Allmachtsgefühle

Selten hat jemand das Prinzip Stöcker besser auf den Punkt gebracht als neun Professoren, die die Lübecker Uni-Präsidentin in einem offenen Brief aufgefordert haben, dem Euroimmun-Gründer und jetzigen Flughafenbetreiber aufgrund seiner Weihnachtsansprache seine Honorarprofessur zu entziehen.

Herr Stöcker ist … ein kühl berechnender Geschäftsmann, der sich durch seine Position in einer unreflektierten Allmacht fühlt.

Lübecker Nachrichten, 21./22. Januar 2018, Druckausgabe, Lokalteil HL, S. 12

Ein Satz zum Einrahmen. Schade nur, daß man seine Hybris erst jetzt zu erkennen scheint. (Siehe Friedrich Schiller, Der Ring des Polykrates.)

Zu vermuten war das jedoch schon lange, auch ohne seine jüngsten, von vielen als politisch inkorrekt interpretierten Äußerungen. Einige Beispiele aus den letzten Jahren finden Sie hier.

Umso unverständlicher, daß er trotzdem jahrelang von Lokalpolitikern fast jeder Couleur hofiert wurde, die er überdies regelmäßig verhöhnte – was jene jedoch mit geradezu flagellantischer Wollust zu dulden schienen.

Wird jetzt endlich Schluß damit sein?

Peter sein güldenes Zitaten-Schatzkästlein

Aus Anlaß der bevorstehenden Feiertage öffne ich hier zum ersten Mal mein Schatzkästlein voller allgemeingültiger Zitate aus etlichen Jahrhunderten, die sich inzwischen aus Anlaß meiner Beschäftigung mit der Lübecker Landewiese (und mit der Lokalpolitik der Hanselstadt™) bei mir angesammelt haben. Die Zuordnung zu einzelnen Vorgängen oder Personen, soweit überhaupt möglich, überlasse ich Ihnen. Viel Spaß! Oder: Viel Spaß? (Alle Hervorhebungen von mir.)

„Peter sein güldenes Zitaten-Schatzkästlein“ weiterlesen

Passagierzahlen auf Glatteis

Daß in der Diskussion um den Flughafen mit Zahlen nur so um sich geworfen wird, von denen sich die wenigsten sicher überprüfen lassen, ist hinlänglich bekannt. Die Passagierzahlen stellen eine Ausnahme dar, doch auch hier wird gerne mit Nebelkerzen geworfen. Das jüngste Beispiel liefert Flughafen-Geschäftsführerin Doris Böhmke, die bei dieser Aktivität auf spiegelglatter Fahrbahn ausgerutscht ist. „Passagierzahlen auf Glatteis“ weiterlesen

Brumm, brumm, dumm

Doris Böhmke (zum Zeitpunkt des LN-Interviews Betriebsrätin, derzeit Co-Geschäftsführerin des Flughafens):

[W]enn Blankensee zu einem Verkehrslandeplatz zurückgestuft wird, wird es lauter – durch die Sportflieger, die jeden Sonntag über den Gärten kreisen.

LN: Lauter als 20 Boeing-Flüge am Tag?

Böhmke: Definitiv. Sportflieger kreisen kontinuierlich auf der Stelle. Die Ryanair-Maschine ist zwei Minuten lang laut. „Brumm, brumm, dumm“ weiterlesen

Was geht Dr. Mildner sein Geschwätz von gestern an?

Herr Dr. Mildner von den BfL am 28. Mai 2009 am Rande einer Bürgerschaftssitzung in einem Interview mit dem Offenen Kanal (gekürzt; vollständiger Mitschnitt auf Anfrage erhältlich):

„Solange wir nicht überhaupt mal ein bißchen Gefühl dafür haben, ob’s denn überhaupt einen [Investor] gibt, dann brauch‘ ich nicht noch 300 000 Euro oder noch mehr auszugeben, um einen zu suchen, den es gar nicht gibt. Ob es jemanden gibt oder geben könnte, dafür müssen erst mal die Zahlen auf den Tisch. [..] Und da müssen halt die Befürworter […] die Dinge mal auf den Tisch legen und differenziert darstellen, das ist bisher [nicht] geschehen. […] Bevor das nicht passiert ist, sind wir nicht bereit, Zustimmung für weiteres Geld zu geben.“ „Was geht Dr. Mildner sein Geschwätz von gestern an?“ weiterlesen