Stöcker schaltet auf stumm

Der heldenhafte Retter der lübschen Landewiese, Prof. Dr. med. Winfried Alexander Stöcker, ist nach seinen kruden Kommentaren in Sachen sexueller Belästigung und Fortpflanzung zwecks Erhalt des deutschen Volkskörpers vorerst abgetaucht.

Auf Anfrage ließ Winfried Stöcker durch sein Büro ausrichten, dass er in den kommenden Tagen nicht erreichbar ist und sich auch künftig zu den Vorgängen rund um seine Rede nicht äußern möchte.

shz, 15. Januar 2018

„Stöcker schaltet auf stumm“ weiterlesen

Lückenpresse

Neulich machte die Meldung die Runde, daß die Hanselstadt™ Lübeck auf 100.000 Euro Anwaltskosten sitzenbleibt, die eigentlich AirBerlin hätte erstatten müssen, nachdem das Unternehmen juristische Auseinandersetzungen mit der Stadt verloren hatte. Bekanntlich ist AirBerlin jedoch insolvent, und die Stadt wird vermutlich keinen Pfennig Cent aus der Insolvenzmasse bekommen. Sowohl die hiesige Monopolpresse als auch Die Welt berichteten, vergaßen aber zu fragen: Insolvenz, da war doch schon mal was? Und wie sieht’s überhaupt finanziell aus für die Stadt in Sachen Landewiese? In der Presse: Gähnende Leere. Ohrenbetäubendes Schweigen.

„Lückenpresse“ weiterlesen

Flying Merkel Superstar in Lübeck, und keiner merkt’s

Was erlauben Rolling Stones? „Am Sonntag warteten geduldige Fans am Hamburger Flughafen, um einen Blick auf den gen München abhebenden Privatjet der Multimillionäre werfen zu können.“ (Lübecker Nachrichten, 12. September 2017, S. 27). Die hätten gefälligst nach ihrem Hamburger Konzert noch in der Nacht abdüsen sollen – wie etliche „Superstars“ vor ihnen natürlich ab Lübeck! War nix.

Wenig später nahte Rettung in Person der Kanzlerin. Doch ihre Nutzung der Landewiese verpuffte eher unbemerkt, warum bloß? Weil da Fragen sind, wer die Wahlkampfflüge der Dame überhaupt bezahlt?

„Flying Merkel Superstar in Lübeck, und keiner merkt’s“ weiterlesen

Laßt euch nicht hereinlegen!

Offenbar versucht derzeit der (inzwischen nicht mehr ganz) neue Flughafenbetreiber, die Stöcker Flughafen GmbH & Co. KG, die Gemeinde Groß Grönau und die Schutzgemeinschaft gegen Fluglärm in Lübeck und Umgebung (SGF) zu einer außergerichtlichen Einigung zu bewegen, sprich: beide sollen ihre Klagen gegen den Planfeststellungsbeschluß zurückziehen. Was bislang offen auf dem Tisch liegt, ist eher mau. Aber selbst bei weitergehenden Zugeständnissen wären Zweifel mehr als angebracht.

„Laßt euch nicht hereinlegen!“ weiterlesen

Flugzeugwerft? Na ja.

Mich haben besorgte Anfragen erreicht wegen dieser vollmundigen Ankündigung der Landewiese in den Lübecker Nachrichten:

Fest steht indes bereits jetzt, dass der Airport in den nächsten Wochen eine Flugzeugwerft für Wartungen und Reparaturen erhält. „Der Vertrag mit der Kieler Firma Moordiek ist unterzeichnet“, sagte Flughafensprecherin Stefanie Eggers.

Lübecker Nachrichten, Druckausgabe, Lokalteil HL, 20./21. August 2017, S. 16/17

Wer oder was steckt dahinter?

„Flugzeugwerft? Na ja.“ weiterlesen

Tausend Jahre Quark

Wir werden uns in den nächsten zwei Wochen wohl noch auf mehr Reklame zum tausendjährigen Flughafenjubiläum einrichten müssen. Am Sonntag war das hiesige Monopolblatt dran, allerdings auf einer redaktionellen Doppelseite. Da wird einerseits die Vergangenheit der Landewiese nicht gerade bejubelt, andererseits das Märchen vom netten Onkel Winfried, der mal eben einen Flughafen kauft und damit die Region beglückt, nicht ernsthaft hinterfragt.

„Tausend Jahre Quark“ weiterlesen

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 47 48 49 Später