In eigener Sache

Ab sofort werden Links in allen Artikeln automatisch auf Gültigkeit überprüft, und – wenn die Prüfung negativ ausfällt – durchgestrichen dargestellt. Das bedeutet genaugenommen folgendes: Sie können nach wie vor auf die Links klicken, sollten sich aber nicht wundern, wenn sie nicht mehr verfügbar sind. Das betrifft vor allem Links auf ältere Zeitungsartikel, weil die meisten Zeitungen (allen voran die LN) offenbar nicht daran interessiert sind, ihren Nutzern brauchbare Archive anzubieten; und öffentlich-rechtliche Sender, die leider nach dem Willen der Politik keine Archive anbieten dürfen. Weitere Erläuterungen zur Problematik finden Sie hier.

Auch der hiesige Fußballverein denkt an die Zukunft

Auf dieser Seite sahen Sie bis vor kurzem eine satirische Fotomontage. Dazu erreichte mich am 5. Oktober 2012 eine Email von Florian Möller, Geschäftsstellenleiter der Lizenzspielerabteilung des VfB Lübeck v. 1919 e. V.

Er forderte mich auf,

diese Inhalte umgehend zu entfernen

mit der Begründung, daß sie

implizieren, dass diese vom VfB Lübeck stammen

und daß außerdem

ohne Genehmigung unser Logo und [unser] Schriftzug verwendet

wurde.

„Auch der hiesige Fußballverein denkt an die Zukunft“ weiterlesen

Korrektur: wo blankensee.info irrte

Für Verwirrung hat meine Interpretation einer jüngst von der Lübeck und Travemünde Marketing GmbH (LTM) veröffentlichten Umfrage gesorgt. Das tut mir leid; mein Artikel enthielt leider in der Tat Fehlannahmen. Umso dankbarer bin ich den Lesern, die mich persönlich oder per Kommentar darauf hingewiesen haben. Allerdings ändert das an den Kernaussagen des Beitrags nicht viel. „Korrektur: wo blankensee.info irrte“ weiterlesen

Happy Birthday to Me!

Der erste Beitrag in diesem Blog wurde am 10. Januar 2010 veröffentlicht – sozusagen der Geburtstag von blankensee.info. Zeit also, allen Lesern und Kommentatoren herzlichen Dank für ihr Interesse und ihre Beiträge zu sagen. Aber keine Angst, es gibt jetzt keinen traditionellen Jahresrückblick; stattdessen eine Liste von Artikeln, auf die der (zugegebenermaßen voreingenommene) Autor den Stempel „gerade auch in Zukunft interessant“ setzt.

„Happy Birthday to Me!“ weiterlesen