Wieder mal: ILS funktioniert irgendwie nicht

Für die interessierte Öffentlichkeit sind Informationen über den Flugbetrieb an der Landewiese Lübeck derzeit praktisch nur über die Notices To Airmen (NOTAMs) erhältlich. Die neueste Nachricht: das ILS Cat. II wird bis Ende des Monats auf Cat. I zurückgestuft.

Das gab es vor kurzem schon einmal:

C2466/16 - ILS RWY 07 CAT II NOT AVBL. 17 AUG 08:36 2016 UNTIL 18 SEP 23:59 2016. CREATED: 17 AUG 08:36 2016

Da war das ILS (zumindest Cat. II) in Betriebsrichtung 07 (Anflug aus Westen) einen ganzen Monat, bis zum 18. September, nicht verfügbar.

Dazu teilte mir die Luftaufsichtsbehörde Ende September mit,

dass nunmehr die ILS Cat. II wieder verfügbar ist. Es gab einen Defekt am Distance Measuring Equipment, der aber nun behoben ist. Die Einschränkungen bedeuteten zu keiner Zeit einen unsicheren Flugbetrieb.

Letzteres hatte auch nie jemand behauptet. Aber nun, kaum einen Monat nach der Wiederinbetriebnahme:

C3269/16 - ILS RWY 07 DOWNGRADED TO CAT I LEVEL 1 (ICAO CLASSIFICATION I/A/1), APCH AND LDG ONLY WITH DECOUPLED AUTOPILOT. 12 OCT 08:02 2016 UNTIL 31 OCT 21:59 2016 ESTIMATED. CREATED: 12 OCT 08:03 2016

Also nur noch Kategorie I bis Ende Oktober. Was ist da los? Die letzten Vermessungsflüge fanden Ende Mai statt, also wären so schnell keine neuen fällig (frühestens nach 180 Tagen, das wäre Ende November).

Bevor hier wieder Trollkommentare aufschlagen, das ginge ja wohl niemanden etwas an und mich schon gar nicht, sei daran erinnert, daß das ILS nicht dem Flughafenbetreiber gehört, sondern nach wie vor der Hansestadt Lübeck, die es lediglich an ihn vermietet.

Secret World

Doch hier taucht das nächste Problem auf: der Miet- sowie alle anderen relevanten Verträge, die die Beziehungen zwischen „Investor“ und Hanselstadt™ betreffen, sind öffentlich nicht bekannt. Immerhin sind die Verträge mit vorherigen „Investoren“ durchgesickert. Gelten sie auch für den neuen „Investor“, was jedoch unklar ist, würde sich die Lage wie folgt darstellen:

Der Mieter übernimmt sämtliche Instandhaltungen und Instandsetzungen in und am Mietobjekt auf eigene Kosten. … Sämtliche Reparaturen, Ersatz-, Erneuerungs- und Erweiterungsmaßnahmen obliegen dem Mieter eigenverantwortlich und auf eigene Kosten.

Aber im Zweifelsfall würde ein Geschäftsführer wohl trotzdem versuchen, eine Mietminderung geltend zu machen. Man erinnert sich sicherlich noch an diese linke Nummer in Sachen Pachtvertrag. Auch das ist übrigens möglicherweise noch eine offene Baustelle.

_dsc1403
Glidepath-Sendemast des ILS im Westen

Doch es geht weiter im Vertragstext, denn die Hanselstadt™ hat dem „Investor“ bekanntlich 5,5 Mio. Euro versprochen. Angeblich zweckgebunden als „Investitionszuschuß“, aber die Bestimmungen für die Verwendung sind weicher als Schaumgummi: das Geld darf verwendet werden für „Maßnahmen zum Erhalt der Betriebsgenehmigung“ und „Maßnahmen zur Umsetzung des Planfeststellungsbeschlusses 2009“. Also de facto für alles.

Eine Reparatur des ILS würde unter beide Punkte fallen, sodaß die Hanselstadt schon mal die Hälfte zahlen dürfte. Dann noch eine eventuelle Minderung der Mietzahlung obendrauf, die man alleine aus Schiß nicht anfechten wird, denn man könnte ja den hochheiligen Investor verprellen, und schon zahlt die Stadt den ganzen Quatsch.

Irgendwann, in ein paar Jahren, wird das ganze vielleicht total transparent in der Bilanz der Hanselstadt auf Seite 584 in Fußnote 35 auftauchen, die sowieso niemand liest. So wie Bürgermeister Bernd Saxe am 6. März 2014 „außerplanmäßig“ 21.712,11 Euro bewilligte, um die „Schlussrechnung“ für das neue Instrumentenlandesystem zu bezahlen. Für was genau? Das weiß keine Sau. Keiner hat nachgefragt.

Bei solchen Petitessen gähnt ein erfahrener Lübecker Lokalpolitiker doch nur, wenn der den Ausgabenposten irgendwo tief vergraben in einem Papierhaufen überhaupt findet. Denn, zugegeben, die Landewiese ist bei weitem nicht der einzige Punkt, an dem man sich total verrannt hat – und das betrifft übrigens die politische Mehrheit der Hanselstadt™, keineswegs nur den Verwaltungschef. Hat der Unsinn Methode?