Alles muß raus

Hier übrigens die Auflösung des Rätsels um die Wartehäuschen und Lißfaßsäulen, oh pardon, Fahrgastunterstände und Werbeträger, die im letzten Artikel den Pausenfüller gaben. Warum stehen die in der Dreckecke der Landewiese Blankenseer Straße/Am Flugplatz? Weil – ein Unglück kommt selten allein – die Halle Foxtrott offenbar einsturzgefährdet ist.

Aber der Reihe nach. Die ehemaligen Mitbewerber um die Flughafen-Verschenkung klagten Anfang des Jahres:

Von Bismarcks beschreiben den aktuellen Zustand des Airports als trostlos. … in den Hangars alte Litfasssäulen und Wasserfässer statt Flugzeuge.

Lübecker Nachrichten (online), 3. Januar 2014

Nur waren die in Halle F zwischengelagerten Teile beileibe keine alten Litfaßsäulen, sondern Prototypen hochmoderner Werbeträger aus Restbeständen eines großen Telekommunikationsunternehmens, teilweise sogar ausgestattet mit 44-Zoll-Monitoren und integriertem Abspiel-PC. Die Hoffnung war offenbar, sie im Flughafenumfeld aufzustellen und mit der Anzeige von Werbung etwas Geld hinzuzuverdienen.

Fahrgastunterstand mit eingebautem 44-Zoll-Monitor
Fahrgastunterstand mit eingebautem 44-Zoll-Monitor; Mai 2014

Daraus wurde dann nichts mehr. Sie tauchten stattdessen Ende März 2014 in der Landewiesen-Dreckecke auf, und das hat dem Vernehmen nach den Grund, daß das Betreten der maroden Halle F durch Mitarbeiter inzwischen nicht mehr zu verantworten sei und sie deswegen komplett geräumt werden mußte.

Halle F; Juli 2012
Halle F; Juli 2012

Hmm… die Halle können wir also wohl aus der Insolvenzmasse streichen.