Vertragloser Zustand im Sommerloch

Die Berichte der Lübecker Monopolpresse ähneln sich leider immer wieder, sofern sie sich mit dem hiesigen Flugfeld mit angeschlossener Würstchenbude auseinandersetzen. Ein Drittel Stellungnahme Flughafen, ein Drittel Stellungnahme Rathaus, also schon mal zwei Drittel dafür. Zwecks „Ausgewogenheit“ ruft man im letzten Drittel mal die Schutzgemeinschaft gegen Fluglärm an, aber viel lieber noch den Grönauer Bürgermeister Weißkichel, obwohl der im Prinzip gar kein Flughafengegner ist.

„Vertragloser Zustand im Sommerloch“ weiterlesen

Deutlicher Passagierrückgang im ersten Halbjahr 2010

Die Veröffentlichung der Passagierzahlen für das erste Halbjahr 2010 durch die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) läßt weitere Zweifel aufkommen, in wieweit die Geschäftsführung des Lübecker Flughafens noch in der realen Welt agiert. Derweil dürfen die Lübecker weiter für dessen abstruse Pläne bluten.

„Deutlicher Passagierrückgang im ersten Halbjahr 2010“ weiterlesen

Terror-Tiefflüge über Blankenseer Wohngebiet

Frechheiten vom Flughafen ist man ja gewöhnt; ebenso die Tendenz, beide Augen unter dem Motto „Piloten ist nichts verboten“ zuzudrücken. Was einem am Abend des 24. Juni 2010 geboten wurde, grenzt jedoch an grobe Fahrlässigkeit: waghalsige Tiefflugmanöver einer North American Rockwell OV-10B „Bronco“ über Wohngebieten, offenbar genehmigt vom Flughafen-Tower.

„Terror-Tiefflüge über Blankenseer Wohngebiet“ weiterlesen

Lübeck, ein Luftfahrtmärchen

Hut ab! Man merkt eben doch, wo die echten PR-Profis arbeiten. Der Lübecker Flughafen verzeichnet einen neuen Negativrekord, den man ganz locker-flockig propagandistisch mit einem Jubiläum und völlig unverbindlichen Andeutungen überspielt. Willkommen in Lübeck, der esoterischen Stadt der Märchen, Legenden und Prophezeiungen, in der man insbesondere irischen Leprechauns (Kobolden) huldigt – und gerne vom Geschäftlichen ablenkt, denn das stört nur… und würde die Bürger verwirren.

„Lübeck, ein Luftfahrtmärchen“ weiterlesen

Selektive Wahrnehmung leichter Kürzungen

Stellen Sie sich vor, der Flughafen Lübeck feiert einen neuen Rekord, und keiner feiert mit. Es gibt keine Pressemitteilung (man konnte den Quark ja schon auswendig aufsagen: „Trotz Blablablubber steigert der Flughafen Lübeck kontinuierlich seine Passagierzahlen im Vergleich zum Vorjahr“.) Und auch die ansonsten chronisch euphorische lokale Monopolpresse bleibt – bislang jedenfalls – stumm, was die Passagierzahlen im April 2010 angeht. Verwunderlich? Nicht wirklich, denn die sind verheerend.

„Selektive Wahrnehmung leichter Kürzungen“ weiterlesen

Seiten: Früher 1 2 3 ... 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 Später