Neues aus der Hanselstadt™

Hätte es noch eines Beweises bedurft, daß es sich bei Lübeck um eine, nein: die Hanselstadt™ handelt, so hat ihn die Bürgerschaftssitzung am 26. November erbracht. Da versprach die SPD der CDU das Blaue vom Himmel, wenn, ja wenn sie nur den SPD-Funktionär Lindenau zum Schul- und Kultursenator machen würde. Und ein bißchen was zum Flughafen gab es auch noch. War wohl nix mit „verschenken und vergessen“. Eine weitere halbe Million Euro ist mal eben spurlos verschwunden, so hat es den Anschein. „Neues aus der Hanselstadt™“ weiterlesen

Good riddance & Fump

Unsere genialen Lokalpolitiker wußten es mal wieder ganz genau, damals vor knapp vier Jahren. Ryanair geht nach Fuhlsbüttel? Unmöglich. Schon damals kündigte die Firma eine neue Strategie an, die auch bislang vernachlässigte Primärflughäfen einschloß. Die Luftfahrt„experten“ in Lübeck aller konservativer Parteien und Splittergruppen waren sich einig: das wird niie geschehen. Doch jetzt ist es amtlich: der bis auf weiteres letzte Ryanair-Flug ab Lübeck findet am 31. Juli statt. Ab Herbst versucht man es dann mit Fuhlsbüttel. Fump.

„Good riddance & Fump“ weiterlesen

Dumm Tüch

Wie kleine Kinder reagierten einige Lübsche Luftfahrtexperten Lokalpolitiker auf die Nachricht, daß Ryanair von der Landewiese Lübeck an einen echten Flughafen, nämlich Fuhlsbüttel, wechselt: „Dann hau doch ab! Spiel ich eben mit jemand anders!“ (Fußstampf.) Derweil tat sich Interessantes in Lauenburg und im Lübecker Handelsregister.

„Dumm Tüch“ weiterlesen

Der Pannen-Flughafen

Hätte die Landewiese einfach nur weiter vor sich hingemickert, wäre der „Investor“ irgendwann ausgestiegen. Dann hätte die Stadt den Laden wieder an der Backe gehabt, und ich gehe fast jede Wette darauf ein, daß dafür längst ein Plan B in irgend einer Schublade liegt. Natürlich kein Plan, der die Probleme auch nur ansatzweise gelöst hätte, sondern einer, der erst mal das weitere Überwintern des Flughafens unter städtischem Dach ermöglicht hätte. So wie damals der Trick mit dem Bürgerentscheid.

Einen solchen Plan kann man jetzt in die Tonne treten, denn es kam völlig anders als alle gedacht hatten. Und so schlecht ist das vielleicht gar nicht.

„Der Pannen-Flughafen“ weiterlesen

Endspurt?

Und da ist es wieder, das I-Wort. Tatsächlich könnte, wenn Sie diesen Beitrag lesen, der Insolvenzantrag für die Yasmina Flughafenmanagement GmbH bereits von einem Notgeschäftsführer (ja, die gibt es) gestellt sein. Die Frage bleibt: gestehen jetzt endlich die Verwaltung und diverse Parteien in der Bürgerschaft das endgültige Scheitern ihrer hochtrabenden Flughafenpläne ein – oder wird weiter versucht, zu tricksen und wieder mal eine aller-aller-allerletzte Chance herbeizureden?

„Endspurt?“ weiterlesen

Wendehals des Jahres 2012: Jan Lindenau

Merkwürdiges spielt sich ab im World Wide Web. Wer die (seit langem nicht mehr aktualisierte) Seite des Bündnisses Nein zum Flughafenausbau Lübeck aufruft, bekommt seit dem zurückliegenden Wochenende folgendes zu lesen:

BÜRGERENTSCHEID „Ja zum Lübecker Flughafen“.

Er wird nämlich umgeleitet auf eine Seite der Hansestadt Lübeck, die Materialien zum Bürgerentscheid enthält, aber eben auch diese plakative Überschrift. Nein? Ja? Was denn nun? Womöglich ein Fall von Webseiten-Hijacking? Eine Spurensuche. „Wendehals des Jahres 2012: Jan Lindenau“ weiterlesen

Und noch ein Geheimvertrag taucht auf (Frank Zander auch)

Pikant: die verzweifelten Versuche, das drohende Ende der lübschen Landewiese hinauszuzögern, haben offenbar die Existenz eines weiteren Geheimvertrags mit einer Fluggesellschaft zutage gebracht, von dessen Existenz die staunende Öffentlichkeit bisher nichts wußte. Ebensowenig von der angeblichen Unterstützung des Schlagersängers Frank Zander für den Sozialflughafen.

„Und noch ein Geheimvertrag taucht auf (Frank Zander auch)“ weiterlesen

Seiten: Früher 1 2 3 4 Später