Flying Merkel Superstar in Lübeck, und keiner merkt’s

Was erlauben Rolling Stones? „Am Sonntag warteten geduldige Fans am Hamburger Flughafen, um einen Blick auf den gen München abhebenden Privatjet der Multimillionäre werfen zu können.“ (Lübecker Nachrichten, 12. September 2017, S. 27). Die hätten gefälligst nach ihrem Hamburger Konzert noch in der Nacht abdüsen sollen – wie etliche „Superstars“ vor ihnen natürlich ab Lübeck! War nix.

Wenig später nahte Rettung in Person der Kanzlerin. Doch ihre Nutzung der Landewiese verpuffte eher unbemerkt, warum bloß? Weil da Fragen sind, wer die Wahlkampfflüge der Dame überhaupt bezahlt?

„Flying Merkel Superstar in Lübeck, und keiner merkt’s“ weiterlesen

Flugzeugwerft? Na ja.

Mich haben besorgte Anfragen erreicht wegen dieser vollmundigen Ankündigung der Landewiese in den Lübecker Nachrichten:

Fest steht indes bereits jetzt, dass der Airport in den nächsten Wochen eine Flugzeugwerft für Wartungen und Reparaturen erhält. „Der Vertrag mit der Kieler Firma Moordiek ist unterzeichnet“, sagte Flughafensprecherin Stefanie Eggers.

Lübecker Nachrichten, Druckausgabe, Lokalteil HL, 20./21. August 2017, S. 16/17

Wer oder was steckt dahinter?

„Flugzeugwerft? Na ja.“ weiterlesen

Ein Mann, der Kaufhaus kann

Warnung: der folgende Text ist keine Satire. Alles ist wahr. (So einen Schwachsinn könnte nicht mal ich mir ausdenken.)

Der langjährige, allseits bekannte und beliebte Ex-Landewiesen-Geschäftsführer Hon.-Prof. Dr.-Ing. Jürgen Friedel steht jetzt in den Diensten des Poltergeists vom Blankensee, Prof. Dr. med. Winfried Stöcker. Zum Glück nicht als Geschäftsführer eines Flughafens in der Nähe (grusel), sondern als Projektleiter eines Kaufhauses in Görlitz, also im fernsten Osten nahe der polnischen Grenze. Weit, weit weg. Puuh… Glück gehabt.

„Ein Mann, der Kaufhaus kann“ weiterlesen

Jahresrückblick 2013 – Teil 2: Pächter, Personal, Pläne

2013 war das Jahr des Dünnemachens an der Landewiese: Fanclub „Check-In“ weg, Geschäftsführer weg, Gastronomie weg, Ryanair teilweise weg. Hinzu kamen geplatzte Hoffnungen auf neue Flugverbindungen, ein ebenso neuer wie bekannter, aber sehr schweigsamer Geschäftsführer; zwischendurch regnen mysteriöserweise Glasfasern vom Himmel – und das teure neue Instrumentenlandesystem kann immer noch nicht bestimmungsgemäß betrieben werden. Eine Erfolgsbilanz nach einem Jahr Flughafenverschenkung sähe wohl anders aus.

„Jahresrückblick 2013 – Teil 2: Pächter, Personal, Pläne“ weiterlesen

Same procedure as every year: die Dänen-Invasion

Hatte ich kürzlich Jubelmeldungen der Landewiese angemahnt? Klasse, hier sind sie. Aber ach, sie hängen nur mit den alljährlichen Sommerferien in Dänemark zusammen und sind keineswegs neu.

Seit Beginn der Sommerferien in Dänemark geht es deutlich internationaler zu am Lübeck Airport. Knapp 75 Prozent der parkenden Autos kommen aus unserem nördlichen Nachbarland. „Das war in den letzten Jahren nicht so“, weiß Pressesprecherin Stefanie Eggers.

Was die Zahl angeht, kann ich mangels Daten nicht widersprechen – ich zähle keine Autos auf  Flughafen-Parkplätzen. Aber der Dänen-Effekt als solcher ist keineswegs neu. „Same procedure as every year: die Dänen-Invasion“ weiterlesen

Frühlingserwachen der Monopolpresse

Langsam scheint die hiesige, traditionell flughafenunkritische Monopolpresse aus ihrem Winterschlaf aufzuwachen. Kaum wird zwei Tage in Fuhlsbüttel gestreikt, kaum werden einige wenige Flüge völlig unbedeutender Charterflieger nach Lübeck umgeleitet, ist das den Flughafen-Hochjublern der LN gleich wieder eine halbe Seite wert. Wie in den guten alten Zeiten, in denen nicht mal eine Schippe auf der Landewiese umkippen konnte, ohne daß die Flughafenpostille LN das zu einem Großereignis hochstilisierte.

„Frühlingserwachen der Monopolpresse“ weiterlesen