Airport Lübeck: Betreiber darf auf Ausbau hoffen

Nach jahrelangem Streit um den Ausbau des Lübecker Flughafens will das Oberverwaltungsgericht Schleswig am Dienstag das Urteil verkünden. Flughafen-Chef Jürgen Friedel zeigte sich zufrieden mit dem Verlauf der gut achtstündigen Verhandlung am Montag. Das Gericht wies alle Beweisanträge der klagenden Gemeinde Groß Grönau (Kreis Herzogtum Lauenburg) ab. Deshalb rechnet Friedel mit einer positiven Entscheidung der Richter für den Ausbau der Start- und Landebahn.

Quelle: NDR, 26. Februar 2018 (Memento)

Grönauer Kuhhandel offenbar gescheitert

Nach nur wenigen Monaten ist der Deal, den die Gemeinde Groß Grönau mit der Stöckerschen Flughafenbetriebsgesellschaft einfädeln wollte, schon wieder hinfällig. Was auch immer dahinter stecken mag: nach sorgfältiger, langfristiger Planung sieht es auf beiden Seiten nicht aus – eher nach Fahren auf Sicht. Oder Sichtflug im Nebel.

„Grönauer Kuhhandel offenbar gescheitert“ weiterlesen

Laßt euch nicht hereinlegen!

Offenbar versucht derzeit der (inzwischen nicht mehr ganz) neue Flughafenbetreiber, die Stöcker Flughafen GmbH & Co. KG, die Gemeinde Groß Grönau und die Schutzgemeinschaft gegen Fluglärm in Lübeck und Umgebung (SGF) zu einer außergerichtlichen Einigung zu bewegen, sprich: beide sollen ihre Klagen gegen den Planfeststellungsbeschluß zurückziehen. Was bislang offen auf dem Tisch liegt, ist eher mau. Aber selbst bei weitergehenden Zugeständnissen wären Zweifel mehr als angebracht.

„Laßt euch nicht hereinlegen!“ weiterlesen