Entfernen Sie diese Straße!

Zwischendurch mal wieder Kurioses aus der Provinz. Nein, nicht aus Lübeck, sondern aus Parchim bei Schwerin. Am dortigen Flughafen soll es irgendwann in diesem Jahr (fünf Jahre nach dem Einstieg eines „Investors“) endlich richtig losgehen. Dazu soll der Flughafen mit einer Startabbruchstrecke im Osten und einem Instrumentenlandesystem für die Betriebsrichtung 06 aufgebrezelt werden. Angeblich ist dabei eine unmittelbar am Flughafengelände verlaufende Landstraße im Weg.

„Entfernen Sie diese Straße!“ weiterlesen

Der Pannen-Flughafen

Hätte die Landewiese einfach nur weiter vor sich hingemickert, wäre der „Investor“ irgendwann ausgestiegen. Dann hätte die Stadt den Laden wieder an der Backe gehabt, und ich gehe fast jede Wette darauf ein, daß dafür längst ein Plan B in irgend einer Schublade liegt. Natürlich kein Plan, der die Probleme auch nur ansatzweise gelöst hätte, sondern einer, der erst mal das weitere Überwintern des Flughafens unter städtischem Dach ermöglicht hätte. So wie damals der Trick mit dem Bürgerentscheid.

Einen solchen Plan kann man jetzt in die Tonne treten, denn es kam völlig anders als alle gedacht hatten. Und so schlecht ist das vielleicht gar nicht.

„Der Pannen-Flughafen“ weiterlesen

So nicht!

Freundliches Wetter, milde Temperaturen, und das Anfang April. Schöner könnte es kaum sein, wären da nicht im Fünf-Minuten-Takt diese Tiefflieger über dem Garten. Sie ahnen es: die Firma Cobham war mal wieder zu Gast auf der Landewiese und hat das ILS vermessen – alles sechs Monate (oder so) garantierter Quell der Freude.

„So nicht!“ weiterlesen

Jahresrückblick 2013 – Teil 2: Pächter, Personal, Pläne

2013 war das Jahr des Dünnemachens an der Landewiese: Fanclub „Check-In“ weg, Geschäftsführer weg, Gastronomie weg, Ryanair teilweise weg. Hinzu kamen geplatzte Hoffnungen auf neue Flugverbindungen, ein ebenso neuer wie bekannter, aber sehr schweigsamer Geschäftsführer; zwischendurch regnen mysteriöserweise Glasfasern vom Himmel – und das teure neue Instrumentenlandesystem kann immer noch nicht bestimmungsgemäß betrieben werden. Eine Erfolgsbilanz nach einem Jahr Flughafenverschenkung sähe wohl anders aus.

„Jahresrückblick 2013 – Teil 2: Pächter, Personal, Pläne“ weiterlesen

Dauerwitz ILS Cat II

War da noch was, so kurz vor Jahresende? Ach ja, der Dauerwitz namens ILS Cat II. Die Älteren unter uns werden sich erinnern.

8. August 2011: Ein großes Medienaufgebot begleitet den ersten Spatenstich für das neue Instrumentenlandesystem,

so die Lübecker Nachrichten, 3. August 2013, Lokalteil HL, S. 10. Alle weiteren Zitate stammen aus dem selben Artikel. Zu blöde: es funzt immer noch nicht, trotz öffentlicher Millionen-Zahlungen.

„Dauerwitz ILS Cat II“ weiterlesen

Vermessungsflüge

Und wieder mal wird das ILS eingemessen. Bis mindestens 16 Uhr am 9. Oktober geht der Spaß weiter; wenn Sie sehen (und hören) wollen, wie sich das für Flughafenanwohner darstellt, kommen Sie heute nach Blankensee oder Groß Grönau! Vergessen Sie die Ohrenstöpsel nicht.

Firma Cobham im Tiefflug  beim Vermessen des Instrumenten-Landesystems (März 2012)
Firma Cobham im Tiefflug beim Vermessen des Instrumenten-Landesystems (März 2012)

ILS-Verzögerung: Verwaltung redet sich raus

Über zwei Jahre nach dem mit großem Tamtam inszenierten ersten Spatenstich für das neue Instrumentenlandesystem Cat. II der hiesigen Landewiese kommt nun nicht mal mehr unsere Monopolpresse um die Tatsache herum, daß das System immer noch nicht funktioniert. (Genauer gesagt: es funktioniert zwar, kann derzeit aber nicht wie geplant genutzt werden.)

„ILS-Verzögerung: Verwaltung redet sich raus“ weiterlesen

Kehrt der Zombie-Flughafen zurück?

Vielleicht unterliege ich einer Sinnestäuschung, aber haben uns nicht gewisse Politiker weisgemacht, man müsse nur die hiesige Landewiese an einen „Investor“ verschenken und alles werde gut werden? Man werde nie wieder mit diesem höchst unappetitlichen, mega-peinlichem Kapitel lübscher Historie konfrontiert werden, schon gar nicht finanziell?

Wie erklärt sich dann folgender Bericht der Verwaltung: „Im Produkt 548001 – BgA – Bewirtschaftung Flughafen werden 1.690.200 € für das Haushaltsjahr 2013 außerplanmäßig […] bewilligt.“ Das übrigens per Eilentscheidung des Herrn Bürgermeisters in der Sommerpause der Bürgerschaft. Der Bericht ist (absichtlich?) so gehalten, daß ihn kein normaler Mensch versteht, aber einige Kernaussagen kann man schon herausziehen.

„Kehrt der Zombie-Flughafen zurück?“ weiterlesen

Seiten: Früher 1 2 3 4 5 Später