Warnung vor Geisterfahrern und Mogelpackungen

Einige nachgetragene Erklärungen zu dem Artikel „Inkompetenz in Potenz“ und den merkwürdigen Vorgängen von vor fast 20 Jahren. Und eine Warnung: seien Sie besonders mißtrauisch, wenn im Zusammenhang mit einem Flughafenausbau (hier oder andernorts) behauptet wird, es sei damit keine Kapazitätserweiterung beabsichtigt. Das ist in der Regel eine Mogelpackung, mit der man Sie zu täuschen versucht.

„Warnung vor Geisterfahrern und Mogelpackungen“ weiterlesen

Flughafen-Sphexizität (…und täglich grüßt die Wespe)

Was haben Menschen, Politiker zumal, und gewisse Wespen gemeinsam? Zumindest eine unheimliche Fähigkeit, nämlich die, aus Fehlern nicht zu lernen. Die Wespen können es allerdings nicht; die Politiker schon, wenn sie wollten. (Jedenfalls nehme ich das, wenngleich mit Zweifeln behaftet, zu ihrem Vorteil an.)

„Flughafen-Sphexizität (…und täglich grüßt die Wespe)“ weiterlesen

Die Geheimniskrämer (Teil I)

Die weitgehende, fast schon an paranoische Geheimhaltung erinnernde Intransparenz, mit der staatliche Stellen die Vorgänge um den Flughafen Lübeck seit Jahren bzw. Jahrzehnten umgeben, ist bezeichnend. Gerade so, als ob es sich nicht um ein angebliches Vorzeigeprojekt, sondern um etwas Peinliches wie ein Furunkel am A… oder gar etwas völlig Unanständiges handeln würde.

„Die Geheimniskrämer (Teil I)“ weiterlesen

Olle Kamellen (IIIA): Fracht(f)lüge, die erste

Was den Ministerpräsidentenkandidaten der schleswig-holsteinischen CDU, Christian von Boetticher, geritten haben mag, ausgerechnet Lübeck als Frachtflughafen in der Nachfolge Hamburgs ins Gespräch zu bringen, ist mehr als rätselhaft. Eine mißglückte Vorlage fürs Sommerloch? Ein Patzer? Pure Ignoranz? Wahlk(r)ampf?

Der Lübecker Flughafen könnte den Luftfrachtbereich vom Airport Hamburg-Fuhlsbüttel übernehmen. Das hat der schleswig-holsteinische CDU-Vorsitzende und Spitzenkandidat seiner Partei, Christian von Boetticher, angeregt.

„Olle Kamellen (IIIA): Fracht(f)lüge, die erste“ weiterlesen

Der frühe Vogel fängt nicht immer den Wurm

Wann genau begann der Einbau des neuen Instrumenten-Landesystems des Lübecker Flughafens? Wie schon erwähnt, könnte das wichtige eine Rolle spielen. Neue Fördergelder des Landes zu diesem Zweck hätten möglicherweise nicht gewährt werden dürfen, weil frühere Zahlungen des Landes in der selben Sache derzeit Gegenstand eines Verstoßverfahrens der EU-Kommission wegen unzulässiger staatlicher Beihilfen für den Flughafen sind, das noch nicht abgeschlossen ist.

„Der frühe Vogel fängt nicht immer den Wurm“ weiterlesen

Neues vom toten Pferd

Erinnern Sie sich an den Klassiker vom toten Pferd? Eine Weisheit der Dakota-Indianer besagt angeblich: „Wenn Du entdeckst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!“ Jens Gundermann hat das schon 2009 sehr schön für den hiesigen Flughafen durchdekliniert. Hier ist meine Fortschreibung für 2011, größtenteils in Bezug auf die jüngsten Entwicklungen.

„Neues vom toten Pferd“ weiterlesen

Die Bullshit-Bingo-Karte füllt sich

Also, langsam muß sich doch mal ein Gewinner in unserem Flughafen-Bullshit-Bingo melden! Die jüngste Salve von Pressemitteilungen der Flughafen-Befürworter in CDU und BfL ist schwer Bingo-verdächtig. Je dünner die Luft für das Prestigeprojekt wird, desto dichter die Konzentration an tieffliegenden, feucht-klebrigen Schlagwörtern.

„Die Bullshit-Bingo-Karte füllt sich“ weiterlesen

Jahresbilanz 2010: Flughafen Lübeck stürzt ab

Jetzt ist es halbamtlich: der Lübecker Flughafen hat 2010 den Vogel abgeschossen und einen bundesweit einmaligen Negativrekord verbucht, was Passagierzahlen angeht. Während laut den Daten des Flughafen-Lobbyverbands ADV die Zahl der Passagiere an deutschen Flughäfen durchschnittlich um 4,7% stieg, ging sie in Lübeck um 21,9% zurück. Die „allgemein schlechte“ Lage kann also kaum als Erklärung dienen, ebensowenig ein harter Winter, Vulkanasche usw.

„Jahresbilanz 2010: Flughafen Lübeck stürzt ab“ weiterlesen

Nachtrag: Förder-Lotto SH startet in die neue Saison

Ist es bloß schlampige Wortwahl, ein Irrtum, oder gar Irreführung? Nach dem derzeitigen Sachstand ist eine Verlängerung der Start- und Landebahn in Blankensee in den nächsten Jahren nicht geplant, obwohl das Wirtschaftsministerium in Kiel offenbar glaubt, Fördergelder genau dafür auszugeben. Zugegeben, es ist hochgradig verwirrend. Vielleicht ist das von den Verantwortlichen aber auch so beabsichtigt?

„Nachtrag: Förder-Lotto SH startet in die neue Saison“ weiterlesen

Seiten: 1 2 3 Später