Blendgranaten und Irritationswurfkörper

Daß neben Salamiwürsten Nebelwerfer zum festen Repertoire der Flughafen-Fanboys gehören, ist hinlänglich bekannt. Neu im Repertoire, und zum ersten Mal beim sogenannten „Flughafenverkauf“ eingesetzt, sind Blendgranaten.

Sie explodieren laut Wikipedia

mit einem lauten Knall (ca. 170–180 dB) und sehr hellem Licht (6–8 Millionen Candela) … Personen, die sich in der Nähe des Explosionsbereiches aufhalten, werden dabei kurzzeitig orientierungslos, da Seh- und Hörwahrnehmung stark beeinträchtigt werden.

Oder war es doch eher ein Irritationswurfkörper?

Beim Irritationswurfkörper, der zwischen sechs und neun Knalleffekte besitzt, sollen die Dauer und die Lautstärke … von der eigentlichen Aktion … ablenken.

„Blendgranaten und Irritationswurfkörper“ weiterlesen

Sehr geehrter potentieller Investor!

Die Hansestadt Lübeck dankt für Ihr Interesse an unserem Flughafen. In Ergänzung zu unserer Ausschreibung möchten wir Ihnen schon vorab einige Tatsachen mitteilen, die Sie bestimmt noch nicht kannten, die Sie aber interessieren dürften. „Sehr geehrter potentieller Investor!“ weiterlesen

Schuldenfalle, Unstimmigkeiten, Konzeptlosigkeit

Von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt hat der Flughafen Lübeck inzwischen seine Bilanz für das Rumpfgeschäftsjahr April bis Dezember 2010 (!) vorgelegt. Für alle, die nicht die letzten zehn Jahre auf einer einsamen Südseeinsel verbracht haben, enthält er keine Überraschungen. Daher hier der Versuch einer etwas anderen Bilanz: die der offenen Baustellen.

„Schuldenfalle, Unstimmigkeiten, Konzeptlosigkeit“ weiterlesen

Dreht die EU-Kommission der Rollwiese den Geldhahn zu?

Die Ankündigung der EU-Kommission, die (in ihrer Rolle als oberster Wettbewerbshüter Europas) möglicherweise unzulässig von der Hansestadt Lübeck an den Flughafen Lübeck gezahlte Beihilfen zu untersuchen, enthielt schon recht deutliche Worte. Doch die Eröffnung eines entsprechenden Verfahrens könnte auch erstaunliche Nebeneffekte haben, die nicht auf den ersten Blick ersichtlich sind.

„Dreht die EU-Kommission der Rollwiese den Geldhahn zu?“ weiterlesen

Die Artisten im Bierzelt: ratlos

Ein passenderes Datum als Freitag, den 13. hätte der Geschäftsführer des Flughafens Lübeck, Hon.-Prof. Dr.-Ing. Jürgen Friedel, kaum wählen können, um sein „Konzept“ für die Landewiese vorzustellen. Was die Gegenwart angeht, ist die Geschäftsführung wohl (endlich) in der Realität angekommen. Wobei das „Konzept“ allerdings keines ist, sondern bestenfalls ein vages, quasi-religiöses Heilsversprechen für eine ferne Zukunft, und damit wiederum komplett realitätsfern. Derweil wirken im Lager der immer heftiger rotierenden Flughafenfreunde offenbar zunehmend auseinandertreibende Zentrifugalkräfte. Ryanair – ja oder nein?

„Die Artisten im Bierzelt: ratlos“ weiterlesen