Untaugliches Ablenkungsmanöver

Wieder mal wird versucht, in der Öffentlichkeit den Eindruck zu erwecken, die hiesige Landewiese sei erfolgreich privatisiert worden, und die Stadt habe gar nichts mehr damit zu tun. Aktueller Anlaß: die geplante Auflösung der FLG Service GmbH.

Gestützt offenbar lediglich auf Äußerungen des Pressesprechers der Stadt, jubelt HL-Live:

Jetzt löst die Stadt ihre „FLG Service GmbH“ auf. Damit ist klar: Lübeck wird den Betrieb in Blankensee nicht mehr übernehmen. Das Thema ist dann für die Kommunalpolitik erledigt.

HL-Live, 29. August 2014

Und noch besser:

Die Bürgerschaft muss der Liquidation der Gesellschaft im September noch zustimmen. Anschließend dürfte nach vielen Jahren der Flughafen in der Kommunalpolitik keine Rolle mehr spielen.

Eine kühne These. Ich wage hier öffentlich die Prognose, daß sie wahrscheinlich schon binnen Jahresfrist widerlegt sein wird.

„Untaugliches Ablenkungsmanöver“ weiterlesen

Das China-Syndrom

National Electric Vehicle Sweden (NEVS) ist zahlungsunfähig. Bitte wer? Das war mal die Automobilsparte des schwedischen Saab-Konzerns. Was hat das mit der hiesigen Landewiese zu tun? Nichts, außer daß dort vor etwa zwei Jahren noch ein chinesischer Investor als Retter aus der Insolvenz gefeiert wurde. Jede Menge Geld hatte der angeblich, und es paßte alles soo schön zusammen – in Schweden gebaute Elektroautos für den chinesischen Markt, dort mit regenerativen Energien betrieben, alles in der Hand einer chinesischen Holdinggesellschaft. Was konnte da schon schiefgehen? „Das China-Syndrom“ weiterlesen

Seiten: Früher 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Später