Oldie-Festival am Flughafen abgesagt, das nie (?) angekündigt wurde

Kuriose Geschichte am Rande der ewigen Flughafen-Saga:

Drei Tage, zwei Bühnen und Platz für 5000 Zuschauer: Der Veranstalter Fabulous Germany Concerts wollte sein Mega-Oldie Festival von den Wallanlagen auf das Flughafen-Gelände verlegen und noch deutlich vergrößern. Das klappt nicht, wie der Veranstalter am Donnerstag mitteilte.

HL-Live, 19. Mai 2016

Interessant, aber teilweise falsch. Das mit der Absage stimmt, also wo liegt der Fehler? Hier: „auf das Flughafen-Gelände verlegen“. Auf der Webseite des Veranstalters Fabulous Germany Concerts ist alles sehr genau dargestellt, und HL-Live hat’s wohl nicht so genau gelesen. Aber auch die offizielle Version des Veranstalters sorgt für Stirnrunzeln.

„Oldie-Festival am Flughafen abgesagt, das nie (?) angekündigt wurde“ weiterlesen

Irrtümer

Ja, es gibt sie noch, die Flughafenfreunde des Pro Airport Lübeck e.V., auch wenn deren Webseite in den letzten Wochen eher durch Abwesenheit glänzt. (Daher kann ich hier auch keine Links auf die Seite angeben.) Wieder mal betet der Verein einen aus dem Himmel herabgestiegenen Weltenretter an, wie schon mindestens zweimal zuvor.

Der Pro Airport Lübeck e. V. begrüßt sehr das von Herrn Prof. Stöcker erklärte Interesse am Erwerb des Flughafens Lübeck. Dieser Investor bringt unseres Erachtens alle notwendigen Voraussetzungen mit, um dem Lübecker Flughafen doch noch eine gesicherte und langfristig erfolgreiche Zukunft zu bescheren.

HL-Live, 20. April 2016

Aller guten Dinge sind drei?

„Irrtümer“ weiterlesen

Stöcker 2.0

Jetzt ist ganz offiziell, was man vor Ort schon lange vermutet hatte: Euroimmun-Chef Prof. Winfried Stöcker will, wie der NDR irreführend berichtet, den „Flughafen Lübeck kaufen“. Und einmal dürfen Sie raten, wen er als Geschäftsführer der Landewiese vorgesehen hat. Wohlige Schauer der Nostalgie laufen über meinen Rücken.

Winfried Stöcker, der Chef der Lübecker Firma Euroimmun, sagte NDR 1 Welle Nord und dem Schleswig Holstein Magazin, er habe sich schon zwei Mal mit dem Insolvenzverwalter des Flughafens getroffen. Bei den Verkaufsverhandlungen sei man auf einem guten Weg.

NDR, 13. April 2016 (Memento)

„Stöcker 2.0“ weiterlesen

Gründe der Geheimhaltung

Die Sondersitzung des Hauptausschusses der Lübecker Bürgerschaft am 24. März brachte keinerlei Erkenntnisgewinn, für die Öffentlichkeit schon gar nicht. Ebensowenig konnte PuRen-Insolvenzverwalter Prof. Pannen 200.000 Euro Geld von der Stadt für den Weiterbetrieb der Landewiese einstreichen, jedenfalls vorerst nicht. Von der weiteren Entwicklung hängt ab, ob es Anfang April eine Sondersitzung der Lübecker Bürgerschaft gibt – oder wenig später die endgültige Pleite des Flughafens. Das Geld reicht nur noch bis Mitte April. Wir erleben derzeit die bislang wohl elendigste Schmierenkomödie um den Flughafen überhaupt.

„Gründe der Geheimhaltung“ weiterlesen

Seiten: Früher 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Später