Laßt euch nicht hereinlegen!

Offenbar versucht derzeit der (inzwischen nicht mehr ganz) neue Flughafenbetreiber, die Stöcker Flughafen GmbH & Co. KG, die Gemeinde Groß Grönau und die Schutzgemeinschaft gegen Fluglärm in Lübeck und Umgebung (SGF) zu einer außergerichtlichen Einigung zu bewegen, sprich: beide sollen ihre Klagen gegen den Planfeststellungsbeschluß zurückziehen. Was bislang offen auf dem Tisch liegt, ist eher mau. Aber selbst bei weitergehenden Zugeständnissen wären Zweifel mehr als angebracht.

„Laßt euch nicht hereinlegen!“ weiterlesen

Das Terminal des Polykrates

So. Ein Wochenende kollektiver (und lärmintensiver) aeronautischer Selbstbefriedigung der Fanboy-Gemeinde liegt hinter der Landewiese, auf der König Winfried Stöcker I. vom Blankensee zwei Tage lang Hof hielt und sein neues Spielzeug quasi-offiziell in Betrieb genommen hat, mit einem Rahmenprogramm übrigens, das – abgesehen von den präsentierten Flugzeugen – eher an eine drittklassige Dorfkirmes in Vorpommern erinnerte. (Ich war auf einigen solcher Veranstaltungen.)

Jetzt soll es ein neues Terminal für die Landewiese geben, was die versammelte Presse pflichtgemäß berichtet – natürlich ohne die Fragen zu stellen, die wirklich interessant wären. Denn ein Terminalneubau würde unweigerlich eine ganze Kette von notwendigen Folgemaßnahmen in Gang setzen, was aber niemand erwähnt.

„Das Terminal des Polykrates“ weiterlesen

Tausend Jahre Quark

Wir werden uns in den nächsten zwei Wochen wohl noch auf mehr Reklame zum tausendjährigen Flughafenjubiläum einrichten müssen. Am Sonntag war das hiesige Monopolblatt dran, allerdings auf einer redaktionellen Doppelseite. Da wird einerseits die Vergangenheit der Landewiese nicht gerade bejubelt, andererseits das Märchen vom netten Onkel Winfried, der mal eben einen Flughafen kauft und damit die Region beglückt, nicht ernsthaft hinterfragt.

„Tausend Jahre Quark“ weiterlesen

Halle Luja in F-Moll

Die Tage der einsturzgefährdeten Halle F auf der Landewiese könnten gezählt sein. Derzeit wird offenbar alles herausgerissen, was noch im Inneren vorhanden war, nachdem die Halle offiziell bereits im Frühjahr 2014 geräumt wurde. Ich höre die Fanboys und -girls schon jubeln ob der Tatkraft ob des Investors. Doch Vorsicht: nach allem, was man weiß, gehört ihm die Halle gar nicht, sondern der Hanselstadt™ Lübeck. Und das wirft Fragen auf.

„Halle Luja in F-Moll“ weiterlesen

Lärmschutzkonfusion

Es gibt sie noch, die „Kommission zum Schutz gegen Fluglärm und gegen Luftverunreinigung durch Luftfahrzeuge – Verkehrsflughafen Lübeck“. Zwischen den letzten beiden Sitzungen lagen lediglich zweieinhalb Jahre! Wie heißt es offiziell so schön auf der Seite des Landesbetriebs Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein: „Die Kommission tagt mindestens einmal im Jahr“. So, so. Auf der dortigen Seite finden Sie ganz unten übrigens Links zu allen Protokollen.

„Lärmschutzkonfusion“ weiterlesen

Großer Beschiß mit kleinen Zahlen

Die Übernahme der hiesigen Landewiese durch König Winfried I. von Blankensee sowie der anliegenden Ortschaften Groß Grönau, Groß und Klein Sarau liegt nunmehr über ein Jahr zurück. Mir scheint es konvenient, dieses Jubiläum nicht in einem einzigen Beitrag zu würdigen, was Seiner Majestät auch kaum gerecht werden würde, sondern mit einer Artikelserie zu begleiten, die sich bis Anfang September zum Start der Feierlichkeiten zu „1000 [eintausend] Jahre Flugplatz Lübeck“ erstreckt. Ich beginne mal ganz zwanglos mit dem Gesetz der Kleinen Zahlen, und dem daraus resultierenden Großen Beschiß.

„Großer Beschiß mit kleinen Zahlen“ weiterlesen

Hahnsinn 2017

Es kam, wie es kommen mußte. Nachdem das Land Rheinland-Pfalz im zweiten Anlauf endlich eine chinesische Firma gefunden hat, die ihm die extrem toxische Flughafen-Altlast „Frankfurt“-Hahn abnimmt, wird klar, daß es sich dabei keineswegs um einen Verkauf handelt, obwohl irgendein Phantasiepreis auf dem Papier des Vertrages steht. Die Allgemeine Zeitung bringt es in einer Überschrift auf den Punkt:

Der Flughafen Hahn wird das Land Rheinland-Pfalz noch zig Millionen Euro kosten

Allgemeine Zeitung, 14. März 2017

„Hahnsinn 2017“ weiterlesen

Seiten: Früher 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Später